Brustvergrößerung Stuttgart

Dr. med. Lars Schumacher

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Seit über 20 Jahren Spezialist für Brustvergrößerungen

Ausführliche & individuelle Beratung sowie Planung des Eingriffs

Narbensparende Behandlungstechniken

Verwendung von Brustimplantaten höchster Sicherheits- & Qualitätsstandards

Fakten zur Brustvergrößerung

Behandlungsdauerca. 1 - 2 Stunden
BetäubungVollnarkose
Klinikaufenthalt1 Nacht
NachbehandlungKompressions-BH, Schonung, Sonnenschutz
Gesellschaftsfähigkeitnach 1 - 2 Wochen
Sportnach 4 - 6 Wochen

Die weibliche Brust als Symbol der Sinnlichkeit und Femininität prägt die gesamte Silhouette - und das sowohl positiv als auch negativ. Während eine wohlgeformte Brust das Selbstbewusstsein stärken kann, leiden viele Frauen sehr darunter, wenn die Brustform nicht harmonisch erscheint. Hier ist die Brustvergrößerung in Stuttgart ein möglicher Weg zu mehr Volumen und einer sinnlich gerundeten Brust.

Wir planen die Brustvergrößerung in Stuttgart für jede Patientin individuell und verwenden dabei die OP-Technik, die in Ihrem spezifischen Fall optimale Ergebnisse verspricht. Besonderer Schwerpunkt ist dabei die Brustvergrößerung mit Implantaten. Die Brust wird mit hochwertigen Silikonimplantaten so modelliert, dass eine harmonische und sinnlich gerundete Form entsteht. Narbensparende Schnitttechniken sorgen für ästhetische Ergebnisse mit minimalen OP-Narben.

Wenn Sie sich etwas mehr Volumen für Ihre Brust wünschen, aber gerne auf Implantate verzichten möchten, kann die Brustvergrößerung mit Eigenfett eine gute Alternative sein. Bei dieser Brust-OP verwenden wir körpereigenes Fettgewebe zum Aufbau der Brust. Somit können wir die Brust auf natürliche Weise formen und vergrößern, ohne dass Fremdmaterialien zum Einsatz kommen.

Ein positiver Nebeneffekt der Eigenfettbehandlung ist es, dass störende Fettdepots an anderer Stelle reduziert werden können. Wenn Sie zum Beispiel an Bauch, Hüfte oder Po unliebsame Fettpölsterchen haben, die Sie bisher nicht loswerden konnten, eignen sich diese Areale hervorragend für die Eigenfettentnahme.

Bei der OP-Planung hat Dr. Schumacher immer Ihre persönlichen Vorstellungen und individuelle Körperform im Blick. Ziel sollte es sein, eine Brustform zu modellieren, die auch mit etwas mehr Volumen immer noch natürlich wirkt.

Gerne informieren wir Sie in unserer Praxis in Stuttgart ausführlich zum Thema Brustvergrößerung mit Implantaten oder Eigenfett. Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Termin und lassen Sie sich von Dr. Schumacher persönlich beraten.

Erfahrungen und Bewertungen unserer Patienten

Die Brustformen im Überblick

Jede weibliche Brust ist anders geformt. Neben genetischen und hormonellen Faktoren hat auch die Verteilung von Fett- und Bindegewebe großen Einfluss auf die Brustform. Im Folgenden stellen wir Ihnen die wichtigsten Formen der weiblichen Brust vor:

Jede Brust weist bei genauerem Hinsehen leichte Asymmetrien auf. Wenn diese jedoch allzu ausgeprägt sind, kann ein optisches Ungleichgewicht entstehen. Je nach Ausmaß der Asymmetrie kommt eine Korrektur mit Eigenfett oder einem Implantat infrage.

Ein athletischer Körperbau zeichnet sich durch einen niedrigen Körperfettanteil aus. Die Folge ist oftmals ein reduziertes Brustvolumen. Mithilfe von Implantaten können wir hier wieder eine weibliche, sinnlich gerundete Brustform herstellen.

Mit den Jahren kann die Brust an Volumen verlieren und absinken. Hier empfehlen wir häufig, die Brustvergrößerung in Stuttgart mit einer Bruststraffung zu kombinieren. Der Schwerpunkt der Brust wird angehoben, und mit Implantaten stellen wir das verlorene Volumen wieder her.

Wenn die Brust von Natur aus sehr üppig ist, raten wir von einer Brustvergrößerung ab. Hier hat die Brust OP in Stuttgart meist eher eine Straffung oder Verkleinerung zum Ziel, wenn durch die Brustgröße Beschwerden auftreten.

Von einer Ost-West-Brust sprechen wir, wenn die Brustwarzen leicht nach außen zeigen. Die unschöne Lücke können wir durch eine Brustvergrößerung und gegebenenfalls eine dezente Straffung in unserer Praxis in Stuttgart korrigieren.

Die gleichmäßig gerundete Brust entspricht dem Idealbild vieler Frauen. Wenn der Busen von Natur aus nicht ganz so fest und harmonisch geformt ist, können wir diese Brustform mit runden Brustimplantaten herstellen.

Die tubuläre Brust läuft von Natur aus spitz zu. Charakteristisch sind zudem die oftmals übergroßen, weit unten liegenden Brustwarzenhöfe. Mittels einer Brustvergrößerung in Stuttgart können wir die Brustform harmonisieren.

Die tropfenförmige Brust ist oben eher flach und hat ihren Volumenschwerpunkt im unteren Bereich. Da diese Brustform sehr natürlich wirkt, wird sie bei der Brustvergrößerung in Stuttgart besonders häufig angestrebt. Tropfenförmige Implantate sorgen für die gewünschte anatomische Form.


Brustvergrößerung mit Implantaten

Die Zugänge für Brustimplantate im Überblick

Zugang über den Brustwarzenhof
Das Implantat wird durch einen kleinen Schnitt an der Brustwarze eingebracht. Die verbleibende Narbe fällt in der Regel relativ klein aus und bleibt am von Natur aus pigmentierten Brustwarzenvorhof unauffällig. Ein weiterer Vorteil liegt in der überwiegend guten Narbenverheilung am Brustwarzenhof. Durch den Zugang am Brustwarzenhof ist eine Optimierung der Unterbrustfalte möglich.

Zugang in der Unterbrustfalte
Bei diesem Zugang wird ein Schnitt in der Unterbrustfalte genutzt, um das Brustimplantat zu platzieren. Der Zugang über die Unterbrustfalte ist auch für größere Implantate geeignet. Die verbleibende Narbe bleibt durch ihre Lage in der Brustfalte kaum sichtbar.

Zugang in der Achselhöhle
Bei dieser Technik wird ein Schnitt in der Achselfalte gesetzt. Mit Hilfe eines endoskopischen Instruments wird das Brustimplantat eingebracht. Der Zugang über die Achsel ist nicht für jede Implantatgröße geeignet.

Video zur Brustvergrößerung mit Implantaten

Video Brustvergrößerung mit Implantaten, Plastische und Ästhetische Chirurgie in Stuttgart, Dr. Lars Schumacher
Lars Schumacher - jameda.de
Erfahrungen & Bewertungen zu Dr. Lars Schumacher

Welche Arten von Brustimplantaten gibt es?

Für die Brustvergrößerung in Stuttgart verwenden wir Implantate unterschiedlicher Form, Wölbung und Größe. Generell unterscheiden wir zwischen runden Implantaten und Implantaten mit anatomischer Wölbung. Bei runden Implantaten liegt der Volumenschwerpunkt im Zentrum der Brust, bei anatomisch gewölbten Implantaten in der unteren Brusthälfte. Dadurch wirkt die Brustform besonders natürlich.

Wie können die Brustimplantate platziert werden?

Die Implantate können unter dem Brustmuskel (submuskulär) oder über dem Brustmuskel (subglandulär) platziert werden. Für welche Variante sich Dr. Schumacher entscheidet, hängt von Ihren persönlichen Wünschen und vom Körperbau ab.

Unter dem Brustmuskel ist das Implantat weniger tastbar, und die Brustkrebsvorsorge wird vereinfacht. Bei gut entwickeltem Drüsengewebe kann auch eine Platzierung über dem Brustmuskel sinnvoll sein, da diese OP-Methode schmerzärmer und einfacher durchzuführen ist.

Wie läuft eine Brustvergrößerung  in Stuttgart ab?

Vor der Brustvergrößerung findet in Stuttgart ein ausführliches Beratungsgespräch statt. Die Möglichkeiten und auch die Grenzen einer Brustvergrößerung werden im Detail mit Ihnen besprochen. Wenn eine Brustvergrößerung mit Silikon Implantaten geplant ist, wählt Dr. Schumacher gemeinsam mit Ihnen die passenden Implantate aus.

Wir führen die Brust OP in Stuttgart stationär unter Vollnarkose durch, um Sie während und nach der OP umfassend betreuen zu können. Nach dem Einleiten der Narkose setzt Dr. Schumacher die Hautschnitte und platziert die Implantate über den zuvor besprochenen Zugangsweg (Unterbrustfalte, Achselhöhle oder Brustwarzenhof). Anschließend werden die Hautschnitte in feinster Narbentechnik vernäht.

In der Regel können Sie am Folgetag bereits die Heimreise antreten. Im Anschluss an die Brustvergrößerung in Stuttgart finden regelmäßige Kontrolluntersuchungen statt. Das endgültige Ergebnis kann nach etwa 6 - 8 Wochen beurteilt werden.

Wie soll ich mich nach einer Brust OP in Stuttgart verhalten?

Nach der Brust OP in Stuttgart sollten Sie sich eine Auszeit von einigen Tagen nehmen und von körperlichen Belastungen absehen. Wir empfehlen Ihnen, in der Anfangszeit auf dem Rücken zu schlafen und ruckartige Bewegungen zu vermeiden.

Sie tragen in den ersten Wochen einen speziellen Kompressions-BH, der das Behandlungsergebnis durch gleichmäßigen Druck unterstützt. Auf Sauna, Solarium, Sonnenbäder und Schwimmbadbesuche sollte während der Heilungsphase verzichtet werden.

Welche Risiken kann es bei einer Brustvergrößerung geben?

Die Brustvergrößerung ist heutzutage ein Routineeingriff, der bei fachgerechter Durchführung keine überdurchschnittlichen Risiken birgt. Wie bei jeder OP können Komplikationen wie Nachblutungen, Infektionen oder Wundheilungsstörungen dennoch nie ganz ausgeschlossen werden.

Ein spezifisches Risiko der Brust OP mit Implantaten ist die Kapselfibrose. Hierbei handelt es sich um eine Abstoßungsreaktion des Körpers, die in Einzelfällen eine Implantatentfernung erforderlich macht. Durch moderne OP-Techniken und Implantatmodelle können wir in Stuttgart dieses Risiko aber deutlich senken.

Was kostet eine Brustvergrößerung in Stuttgart?

In unserer Praxis in Stuttgart planen wir jede Behandlung individuell. Das gilt auch für die Brustvergrößerung. Die Kosten werden in Stuttgart daher individuell berechnet, nachdem wir Ihre genauen Vorstellungen kennengelernt haben.

Häufig gestellte Fragen zur Brustvergrößerung mit Implantaten in Stuttgart

In der Regel sind die Patientinnen unserer Praxis in Stuttgart nach 1 - 2 Wochen wieder gesellschaftsfähig. Mit dem Sport sollten Sie etwa 4 - 6 Wochen pausieren.

Moderne Brustimplantate haben eine unbegrenzte Lebensdauer. Regelmäßige Implantatwechsel sind nach der Brustvergrößerung in Stuttgart nicht erforderlich. Die Implantate sollten lediglich dann ausgetauscht werden, wenn Probleme auftreten oder Sie mit Ihrer Brustform nicht mehr zufrieden sind.


Brustvergrößerung mit Eigenfett

Wie lässt sich die Brust mit Eigenfett vergrößern?

Bei der Brustvergrößerung mit Eigenfett in Stuttgart wird körpereigenes Fettgewebe mittels Fettabsaugung (Liposuktion) aus einer geeigneten Körperstelle gewonnen. Häufig wählen wir in Stuttgart zum Beispiel typische "Problemzonen" wie Bauch, Hüfte, Po oder Oberschenkel, da sich kleine Fettpölsterchen hier oft hartnäckig halten. Das gewonnene Eigenfett wird anschließend in einem speziellen Verfahren aufbereitet und zum Aufbau der Brust verwendet. Ein Teil der transplantierten Fettzellen wird vom Körper wieder abgebaut, während ein Großteil sich fest mit dem Brustgewebe verbindet und dauerhaft in der Brust verbleibt.

Für wen eignet sich eine Brustvergrößerung mit Eigenfett?

Wir bieten die Brustvergrößerung mit Eigenfett in Stuttgart für alle Patientinnen an, die sich einen dezenten Volumenzuwachs wünschen, aber auf Brustimplantate verzichten möchten. Auch wenn Sie in der Vergangenheit Probleme mit Implantaten hatten, kann die Eigenfettbehandlung eine sinnvolle Alternative sein. Damit wir eine Brustvergrößerung mit Eigenfett in Stuttgart erfolgreich durchführen können, ist es wichtig, dass ausreichend körpereigene Fettdepots vorhanden sind. Bei sehr schlanken Frauen empfehlen wir daher in der Regel eher eine Brustvergrößerung mit Implantaten.

Video zur Brustvergrößerung mit Eigenfett

Video Brustvergrößerung mit Eigenfett, Plastische und Ästhetische Chirurgie in Stuttgart, Dr. Lars Schumacher

Was sollte ich vor der Brustvergrößerung in Stuttgart beachten?

Vor der Brustvergrößerung in Stuttgart müssen Medikamente und Schmerzmittel mit gerinnungshemmender Wirkung vorübergehend abgesetzt werden. Wir empfehlen Ihnen außerdem, vor und nach der Brust-OP nicht zu rauchen und auch auf Alkohol weitgehend zu verzichten. Weitere vorbereitende Schritte sind von Ihrer Seite nicht erforderlich.

Wie ist der Ablauf einer Brustvergrößerung mit Eigenfett in Stuttgart?

Wie vor jeder Brust-OP nimmt sich Dr. Schumacher zunächst die Zeit für ein ausführliches Beratungsgespräch in unserer Praxis in Stuttgart. Er erkundigt sich danach, welche Ergebnisse Sie sich von der Brustvergrößerung versprechen, und erklärt Ihnen die Vor- und Nachteile der einzelnen Behandlungsmethoden. Falls die Wahl auf eine Eigenfettbehandlung fällt, werden gemeinsam mit Ihnen auch die Entnahmestellen ausgewählt. Die Brustvergrößerung mit Eigenfett kann in Stuttgart meist unter örtlicher Betäubung stattfinden. Bei größeren Eingriffen entscheiden wir uns in Absprache mit Ihnen gegebenenfalls auch für eine Vollnarkose. Eine Brustvergrößerung mit Eigenfett umfasst zwei Schritte. Zunächst führt Dr. Schumacher in den zuvor ausgewählten Arealen eine Fettabsaugung durch, um körpereigenes Fettgewebe zu gewinnen. Anschließend werden die Fettzellen aufbereitet und mit einer feinen Kanüle in die Brust injiziert. Dabei berücksichtigt Dr. Schumacher, dass ein Teil der Fettzellen im Anschluss an die Brust-OP wieder abgebaut wird. Er stellt also zunächst etwas mehr Volumen her als angestrebt. Nach der Brustvergrößerung in Stuttgart dauert es etwa 2 - 3 Monate, bis wir das Ergebnis beurteilen können. Sie können aber schon nach wenigen Tagen an den Arbeitsplatz zurückkehren und Ihren gewohnten Alltag wieder aufnehmen. Lediglich intensive körperliche Belastungen sollten in den ersten Wochen vermieden werden.

Was ist nach einer Brustvergrößerung mit Eigenfett zu beachten?

Wie nach jeder Brust-OP sollten Sie sich nach der Eigenfettbehandlung in Stuttgart körperlich schonen und für 4 - 6 Wochen auf intensive körperliche Belastungen verzichten. Auch mit Sauna- und Solariumgängen sollten Sie vorübergehend pausieren. Weiterhin ist es wichtig, dass die Brust in der Anfangszeit nicht der direkten Sonne ausgesetzt wird. Nach der Brustvergrößerung tragen Sie an den Injektions- und Entnahmestellen etwa 6 Wochen lang eine spezielle Komressionswäsche, die Sie nur zum Duschen ablegen sollten. Die gleichmäßige Kompression unterstützt einen komplikationsfreien Heilungsverlauf und hält die Behandlungsstellen in dieser Zeit in der gewünschten Form.

Welche Risiken birgt eine Brustvergrößerung mit Eigenfett?

Die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist in unserer Praxis in Stuttgart ein Routineeingriff. Natürlich ist keine OP gänzlich frei von Risiken. In seltenen Fällen kann es beispielsweise zu Entzündungen, Wundheilungsstörungen oder Nachblutungen kommen. Auch sind nach der Brustvergrößerung Schwellungen, Rötungen und Blutergüsse im Bereich der Entnahme- und Injektionsstellen zu erwarten. Hierbei handelt es sich aber um völlig normale Behandlungsspuren, die von selbst wieder abklingen sollten. Für den Fall, dass leichte Wundschmerzen oder Spannungsgefühle auftreten, verschreiben wir Ihnen ein geeignetes Schmerzmedikament. Da bei der Eigenfettbehandlung in Stuttgart keine Fremdmaterialien zum Einsatz kommen, sind Abstoßungsreaktionen ausgeschlossen. Auch sichtbare Narben entstehen normalerweise nicht, da das Eigenfett mit sehr feinen Kanülen entnommen und injiziert wird. Sie sollten nach der OP möglichst auch auf einen guten UV-Schutz achten, um zu verhindern, dass sich an den Injektionsstellen sichtbare Narben bilden.

Häufig gestellte Fragen zur Brustvergrößerung mit Eigenfett in Stuttgart

In der Regel sind unsere Patientinnen bereits wenige Tage nach der Brustvergrößerung wieder arbeits- und gesellschaftsfähig. Die Ausfallzeiten nach einer Brustvergrößerung mit Eigenfett in unserer Praxis in Stuttgart sind insgesamt vergleichsweise kurz. Mit dem Sport und intensiver körperlicher Arbeit sollten Sie jedoch mindestens 4 - 6 Wochen pausieren. Leichte Aktivitäten wie Walken oder Radfahren können auch schon etwas früher wieder aufgenommen werden.

Die Ergebnisse einer Brustvergrößerung mit Eigenfett in unserer Praxis in Stuttgart sind dauerhaft. Ein Teil des implantierten Fettgewebes wird nach der Brust-OP vom Körper abgebaut, was Dr. Schumacher aber bereits bei der Behandlungsplanung berücksichtigt. Einmal angewachsene Fettzellen verbleiben ein Leben lang in der Brust. Im Laufe der Jahre kann sich die Brustform dennoch verändern, zum Beispiel durch starke Gewichtsschwankungen. Wir empfehlen daher, die Brustvergrößerung in Stuttgart erst dann durchzuführen, wenn Sie bereits Ihr persönliches Wohlfühlgewicht erreicht haben. Falls es im Laufe der Jahre zu einer leichten Erschlaffung kommt, beraten wir Sie in Stuttgart gerne zu den Möglichkeiten einer Bruststraffung.


Hybrid Brustvergrößerung

Was ist eine Hybrid Brustvergrößerung?

Eine Hybrid Brustvergrößerung vereint die beiden häufigsten Methoden der Brustvergrößerung, nämlich Implantate und Eigenfett. Während das Implantat für die gewünschte Volumenzunahme sorgt, dient das Eigenfett dazu, das Implantat zu verdecken und das umliegende Gewebe aufzupolstern.

Für wen ist eine Hybrid Brustvergrößerung geeignet?

Die Hybrid Brustvergrößerung ist ideal für Frauen, die besonderen Wert auf ein natürlicheres Ergebnis bei der Brustvergrößerung legen, insbesondere für schlanke Frauen mit geringem Brustgewebe.

Welche Vorteile sind mit einer Hybrid Brustvergrößerung verbunden?

Durch die Verknüpfung von Implantaten und körpereigenem Fett profitieren Sie bei einer Hybrid Brustvergrößerung von den Vorzügen beider Verfahren. Das bedeutet, dass Sie Ihre Brust - dank der Implantate - nach Ihren Wünschen vergrößern lassen können, während sich gleichzeitig - dank des Eigenfetts - ein sehr natürliches und weiches Ergebnis erzielen lässt, und das alles in nur einem Eingriff. Bei Dr. Schumacher stehen Ihnen Implantate in verschiedenen Größen und Formen zur Auswahl. Durch die zusätzliche Injektion von Eigenfett reicht oft schon ein kleineres Implantat aus, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Falls erforderlich, können auch kleinere Asymmetrien der Brust gleichzeitig ausgeglichen werden. Zu guter Letzt ist die Entfernung kleiner Fettpolster am Bauch oder den Oberschenkeln ein angenehmer Nebeneffekt für alle, die ihre Figur etwas optimieren möchten.

Wie ist der Ablauf einer Hybrid Brustvergrößerung in Stuttgart?

In unserer Praxis in Stuttgart bespricht Herr Dr. Schumacher zunächst eingehend mit Ihnen Ihre Wünsche und Vorstellungen bezüglich der Brustvergrößerung. Anschließend wägt er gemeinsam mit Ihnen ab, ob eine Hybride Brustvergrößerung die richtige Behandlungsmethode für Sie ist und welche Entnahmestellen sich gegebenenfalls für den Eingriff eignen.

Die Hybride Brustvergrößerung wird in mehreren Schritten durchgeführt. Zu Beginn führt Herr Dr. Schumacher eine Fettabsaugung an den im Beratungstermin festgelegten Arealen durch und bereitet das gewonnene Fett anschließend auf. Normalerweise stammt das Fett aus dem Bauch oder den Oberschenkeln.

Durch einen kleinen Einschnitt in die Unterbrustfalte (manchmal auch über die Achsel oder den Brustwarzenhof) wird das gewählte Implantat dann an der entsprechenden Stelle platziert. Anschließend wird das aufbereitete körpereigene Fett mithilfe von feinen Kanülen vorrangig im oberen Brustbereich injiziert, um das implantierte Implantat zu umhüllen. Bei Bedarf wird es auch über die gesamte Brust verteilt, um die Formgebung zu perfektionieren.

Was ist nach einer Hybrid Brustvergrößerung zu beachten?

Nach der Operation ist es wichtig, dass Sie sich und Ihrem Körper einige Tage Ruhe gönnen. Vermeiden Sie körperlich anstrengende Aktivitäten wie Sport und das Heben schwerer Gegenstände oder das Anheben der Arme über den Kopf in den ersten Wochen nach der Brustvergrößerung. Um den Heilungsprozess zu fördern und mögliche Komplikationen zu vermeiden, wird empfohlen, für einige Wochen einen speziellen Stütz-BH zu tragen und in Rückenlage zu schlafen. Auch an den Entnahmestellen sollte eine spezielle Kompressionswäsche getragen werden, die lediglich zum Duschen abgelegt wird.

Welche Risiken birgt eine Hybrid Brustvergrößerung?

Bei einer Brustvergrößerung können nach dem Eingriff Schwellungen, Blutergüsse und Schmerzen im operierten Bereich auftreten. Diese Beschwerden klingen jedoch innerhalb weniger Tage ab und lassen sich gut mit gängigen Schmerzmitteln behandeln. In seltenen Fällen können Komplikationen wie Nachblutungen, Probleme bei der Wundheilung, Infektionen oder vorübergehende Taubheitsgefühle an den Brustwarzen auftreten. Durch die Wahl eines erfahrenen und kompetenten Chirurgen wie Dr. Schumacher können diese Risiken jedoch deutlich minimiert werden.

Häufig gestellte Fragen zur Hybrid-Brustvergrößerung

Normalerweise sind die Patienten nach der Operation innerhalb von 1-2 Tagen wieder gesellschaftsfähig. Sportliche Betätigungen sollten jedoch erst etwa 6 Wochen nach dem Eingriff wieder aufgenommen werden.

Das Resultat einer Hybrid-Brustvergrößerung ist in der Regel dauerhaft. Ein Implantatwechsel ist normalerweise nicht erforderlich. Nur im Falle von Komplikationen oder Unzufriedenheit mit dem Ergebnis sollte ein Austausch der Implantate in Betracht gezogen werden. Ein Teil des eingesetzten Fettgewebes wird vom Körper wieder abgebaut. Dies berücksichtigt Herr Dr. Schumacher jedoch bereits bei der Planung der OP. Einmal eingelagerte Fettzellen verbleiben lebenslang in der Brust.

Kontakt

Plastische & Ästhetische Chirurgie Stuttgart
Dr. Lars Schumacher

Privatpraxis auf dem Killesberg
Am Höhenpark 4
70192 Stuttgart

0711 - 975 730 65
info@dr-lars-schumacher.de

Sprechzeiten

Montag: 8:30 Uhr - 16:00 Uhr (nur telefonisch!)
Dienstag: 09:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch: 09:00 bis 17:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 bis 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 bis 17:00 Uhr

Standort Mannheim

Plastische & Ästhetische Chirurgie in Mannheim
Dr. Lars Schumacher

Augustaanlage 22
68165 Mannheim

0621 863 932 63
info@dr-lars-schumacher.de